18.02.2017

10 Jahre Spielbank Duisburg

 

Thomas in Duisburg, da mussten wir als Ruhris natürlich hin!  

Schon als wir ankamen, standen die Leute Schlange und so wurden wir dann auch mit den Worten, "Hier ist voll, bitte nach oben gehen", begrüßt. Das fing ja schon richtig gut an. Der Einlass erinnerte uns an die frühen Fanclub-Parties, als es noch keine festgelegten Plätze gab und jeder Fan sich schon Stunden vorher anstellen musste, um einen guten Platz zu ergattern. Ungefähr eine Stunde dauerte es dann, bis wir endlich "im Saal" waren... Nach ungefähr einer weiteren Stunde ging es dann los, Thomas kam auf die Bühne. Souverän absolvierte er sein Gala-Programm. Größte Herausforderung: die mittig platzierte Bühne so zu bespielen, dass alle um ihn herum auch mal einen Blick von vorn erhaschen konnten. Aber auch das war kein Problem und so feierte das Publikum Thomas und seine Band. Viel zu schnell gingen die 45 Minuten rum. Kaum war Thomas verschwunden, verschwanden auch die Zuschauer. Gerade noch rappelvoll und dicht gedrängt, konnten wir uns nur wenige Minuten nach dem Auftritt plötzlich wieder frei bewegen. Auch ein Genuss!

1. You Are Not Alone

2. You Can Win If You Want

3. Geronimo's Cadillac

4. Jet Airliner

5. Wonderful World

6. Copacabana

7. No Face No Name No Number

8. Brother Louie

9. You're My Heart, You're My Soul

10. Cheri Cheri Lady

Anmoderation / Welcome by the host Warten auf den Auftritt / Waiting... And Action!
Gitarrist Wolfgang Terne Pianist Achim Brochhausen
Schlagzeuger Thomas Bleser Bassist Guido Schwab
Das Los hätten gerne viele gehabt...
Ohne Führerschein, nicht hilfreich, daher nicht abgegeben!

Fotos: (c) B. Griese und C. Kleinfeld für Pinwand für Thomas Anders-Fans.