Thomas nach Athen!

 

Werbeflyer: Bild gemäß Albumcover, unten ein Feld mit "Thomas nach Athen" und einem aufgedruckten AutogrammAm 15. Dezember 2005 staunten die Fans nicht schlecht. Thomas würde am deutschen Vorentscheid zum Eurovision Song Contest teilnehmen, hieß es plötzlich. Klar, man hatte in den Jahren zuvor schon öfter das Thema auf den Tisch gebracht, aber letztendlich hieß es immer, "Nein, werde ich nie machen." - Aber Zeiten und Konzepte ändern sich und so entschloss sich Thomas nach einigem Überlegen, das Angebot vom NDR anzunehmen. Denn irgendwie war es schon immer ein Kindheitstraum von ihm, Deutschland beim Grand Prix zu vertreten (Hamburger Abendblatt vom 15.02.2006).

Mittlerweile hat ihn das Fieber so richtig gepackt. Radio- und Zeitungs-Interviews, Autogrammstunden, TV-Auftritte und und und.... Fan verliert langsam den Überblick und kommt kaum noch hinterher. Doch die Bereitschaft Thomas zu unterstützen ist groß. Webseiten und Banner werden kreiert, das persönliche Umfeld wird "genervt", Tickets für Hamburg werden organisiert. Alles nur, damit es heißt: Thomas fährt nach Athen.

Thomas wird es freuen, denn wie er der Welt verriet: "Ich will gewinnen." (Die Welt - Hamburg-Ausgabe, vom 15.02.2006) und da kann man Hilfe gebrauchen. - Die bekommt er übrigens auch in seiner Heimat! Die Rhein-Zeitung aus Koblenz unterstützt ihn dadurch, dass vermehrt Berichte über ihn geplant sind, die Stadt Koblenz hat ihm eigens eine eigene Seite gewidmet und das Koblenzer Löhr-CenterRückseite des Flyers mit allen TV-Terminen und den Hinweisen aufs neue Album, auf den Vorentscheid und der Autogrammadresse organisierte sogar zwei Autogrammstunden mit ihm. Des weiteren wird es am 09. März im Schängel-Center eine große Grand-Prix-Party geben. - Kein Wunder, dass kurzerhand der Slogan "Thomas nach Athen" in "Koblenz nach Athen" umgeändert wurde!

Wie seine Chancen sein werden, kann natürlich niemand sagen. Da sind auf der einen Seite die Bedenken, dass der Song nicht der richtige ist, dass die Vergangenheit negativ ausgelegt wird. Aber da ist auch die Tatsache, dass er speziell im Ostblock sehr bekannt ist und die Balkan-Connection nicht unwichtig beim ESC ist. Thomas selber sagt, dass er glaubt, dass alle gleich gute Chancen haben (Hamburger Abendblatt vom 15.02.2006). - Daher ist es wichtig, dass alle Fans für ihn anrufen!!! 
- Und wer noch überlegt, ob er es wirklich tun soll, dem sei Thomas' Begründung ans Herz gelegt:

 

Wenn das mal kein Grund ist! Aber evtl. fehlen ja jemanden noch Infos zum Song? Der ist ja nicht ganz unwichtig. Daher, bitte schön:

Songs That Live Forever

Thomas' Ballade für den ESC heißt Songs That Live Forever. Er beschreibt sie als "klassische Ballade, die eine Hommage an unvergessliche Melodien ist" (Hamburger Abendblatt vom 15.02.2006). Geschrieben wurde der Song nach einer Idee von Thomas von Ina Wolf (Text) sowie Achim Brochhausen und Thomas Anders (Musik). Eigentlich war Songs That Live Forever nur fürs neue Album von Thomas gedacht, aber als dann die Anfrage zum ESC kam, erkannte man, wie gut er passen würde. Und so wurde Songs That Live Forever ein wenig umgeschrieben, damit ein eigenständiger Song daraus wurde (www.Eurovision.de, 17.01.2006). Seit der großen Pressekonferenz im Hamburg (16.02.2006) gibt es übrigens auch eine Hörprobe des Liedes im Netz! Wer mitsingen will:

Chorus:

Songs that live on forever
Melodies that don't stop haunting you
Come and walk with me down memory lane
we'll take the old
and make it new

Vers:

Turn up the volume
just a little bit more
the music sounds familiar
I've heard it all before
Yesterday's music
still makes my heart swing
and I can't help myself
but start to sing
start to sing

Chorus:

Songs that live an forever
Melodies that don't stop haunting you
Come and walk with me down memory lane
we'll take the old
and make it new

Bridge:

Music has power to bring tears to your eyes 
and just like magic puts a smile back on your face
let this song go around the globe
unite the human race
music makes this world
a better place

Chorus:

Songs that live on forever
Melodies that don't stop haunting you
Come and walk with me down memory lane
we'll take the old
and make it new

 

- Also, gibt es jetzt noch jemanden, der zögert, am 09. März für Thomas zu voten? Wir hoffen nicht!  

Autogrammstunde in KO: Thomas lächelt in die Kamera


Daher vergesst Thomas' Aufruf nicht:

 "Ihr sollt nicht die Daumen drücken, Ihr sollt anrufen!"

 

Interview-Links:
www.Eurovision.de, 17.01.2006
Hamburger Abendblatt, 15.02.2006
Die Welt (Hamburg), 15.02.2006
Berliner Morgenpost am Sonntag, 19.02.2006 

 

Offizielle Seiten:
Thomas Anders
Edel Records
Stadt Koblenz
NDR / Eurovision

 

Interne Links:
Pressemitteilungen
Autogrammstunden
Neues Album
Aktuelles

 

 

 

Wir danken Edel Records für die Bereitstellung des Songtextes und Thomas für die Unterstützung in Bezug auf Zitat und Foto!
Flyer: (c) Edel Records, inkl. einem Foto von Guido Karp/www.FansUNITED.com, mit freundlicher Genehmigung.
Foto: Autogrammstunde in Koblenz am 18.02.2006, (c) C. Kleinfeld.

 

zu "Aktuelles"

Copyright © 2006 Pinwand für Thomas Anders-Fans. Alle Rechte vorbehalten.
Veröffentlichung: 20.02.2006, letzte Änderung: 20.02.2006