"Auf nach Berlin!" - WM-KultTour

 
Die Pressekonferenz in Mainz (10.11.2005) Die Show in Mainz (11.12.1005)

Die Pressekonferenz am 10.11.2005

Pünktlich zum Start des Kartenvorverkaufs trafen sich Hans-Günther Mann, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Mainz, Horst Eckel (Fußballweltmeister von 1954) und Thomas Anders zu einer Pressekonferenz in Mainz. 

Gemeinsam stellten sie der Presse das Programm der WM-KultTour vor und standen für Fotos bereit. Des weiteren wurde der Vertrag zwischen dem FKV06 und der Sparkasse Mainz unterzeichnet. Letztere wurden somit zum offiziellen Sponsor und Veranstalter der Premierenshow am 11.12.2005 in Mainz. 

 

H.G. Mann, H. Eckel, T. Anders und W. Klein

Presse conference in Mainz: Hans-Günther Mann (Sparkasse Mainz), Horst Eckel (Football world champion of 1954) and Thomas Anders zu einer Pressekonferenz in Mainz. Together they presented the programme of the WM-KultTour. Furthermore, the contract between FKV06 and Sparkasse Mainz was signed. The later are now the official sponsor and organizer of the show in Mainz.
Bertragsunterzeichnung Bzgl. des Showablaufs wurde bekannt, dass während der knapp zweistündigen Show nicht nur die Mainzer Hofsänger, der Jugendchor Juventus Vocalis und das Musical Ba-Ba-Balla auf der Bühne stehen werden, sondern auch die WM-Heroen Horst Eckel, Ottmar Walter, Hans Tilkowski, Wolfgang Kleff und Jürgen Kohler. Zudem werden der Schiedsrichter Markus Merk und Großbildleinwand-Einspieler legendärer WM-Turniere die Show komplettieren.
Concerning the programme it was announced that beside the already known actors Mainzer Hofsänger, Juventus Vocalis and Ba-Ba-Balla the WM-heros Horst Eckel, Ottmar Walter, Hans Tilkowski, Wolfgang Kleff and Jürgen Kohler will join the shows. Additional Markus Merk will come for some interviews and on a big video screen different Championships games will be shown.

 

Thomas mit grünem Fußball Horst Eckel, Thomas Anders und ein grüner Fußball... Thomas Anders signiert grünen Fußball

Horst Eckel und Thomas Anders spielen "Fang den Ball"

Ohoh... Thomas köpft Horst Eckel Fußball zu

 

Die Premiere in Mainz (11.12.2005)

Am 11. Dezember war es endlich soweit, die WM-KultTour hatte Premiere. Wie es sich gehörte, fand sie natürlich in der Hauptstadt von Rheinland-Pfalz, also in Mainz, statt.

On December 11th the premiere of the tour about the football history started. The WM-KultTour will visit 5 cities in Rhineland-Palatinate and in Mainz, the capitol of Rhineland-Palatinate they stopped for the first time.

WM-KultTour: Thomas auf der Bühne

Zu Beginn der Show begrüßte ein Vertreter der Stadt Mainz die Gäste, darunter Ministerpräsident Kurt Beck und DFB-Präsident Theo Zwanziger. - Für sie und die anderen VIPs waren übrigens die ersten 15 Reihen reserviert... - Anschließend wurde dann Thomas durch eine Stimme aus dem Hintergrund begrüßt.

The show started with a welcome presented by a representative of the city of Mainz. Amoung the guests Kurt Beck, prime minister of Rhineland-Palatinate, and Theo Zwanziger, president of the German Football Association DFB. After this welcome, Thomas was announced by a voice coming from the off.

Im Laufe der Show sagte Thomas dann die verschiedenen Show-Acts des Abends an:
das Fußball-Musical Ba-Ba-Balla  
die Mainzer Hofsänger und
den Jugendchor Juventus Vocalis.

Des weiteren interviewte Thomas Fußball-Legenden wie Horst Eckel. - Eine tolle Aufgabe für den Nicht-Fußball-Experten Thomas Anders... So war er dann auch sichtlich froh, es überlebt zu haben!

Thomas' job during the show was to announce the different show-acts as they are:
the football-musical Ba-Ba-Balla,
the choire Mainzer Hofsänger and
the youth choire Juventus Vocalis.

Also he made some interviews with famous German football players of the past like Horst Eckel (WM 1954). - The right job for somebody not being interested in football... So, nobody wondered that he was happy about "surviving" the interview!

Geendet hat die Show mit einem musikalischem Abschluß. Alle Akteure - Thomas eingeschlossen - sangen den eigens für die Tour geschriebenen Song "Auf nach Berlin". Der Ort, zu dem sämtliche Teilnehmer der Fußball-WM gerne möchten, denn dort wird das Finale der WM stattfinden. 

The show ended with a final song - presented by all acts including Thomas. The song was written exclusively for this show and its title, "Auf nach Berlin" (Go for Berlin), refers to the place where the WM final will takes place and where most of the teams would like to play, too: Berlin.

WM-KultTour: Thomas auf der Bühne

Zum Schluss der kurzen Zusammenfassung bleibt noch zu sagen, dass Thomas seine Sache gut und charmant gemacht hat. Er wertete die Veranstaltung sehr auf. Die Organisation des Ganzes ließ aber leider noch ein wenig zu wünschen übrig, denn es sollte nach der Veranstaltung noch eine Autogrammstunde stattfinden - nur wusste niemand, wo dieses sein sollte...

Finally some words about Thomas and the organisation of the show:
Thomas made a good job. He was very charming and enhanced the event by his presence. The organisation can be improved. Example: there was a meet and greet with the acters announced, but nobody knew where...

Infos und Fotos: (c) Sabine Neff, mit freundlicher Genehmigung.

 

Fotogalerie:
Moderator Thomas Anders Thomas beim 1. Interview 
Im Gespräch mit Horst Eckel Interview mit Wolfgang Kleff
Thomas Anders, Hans Tilkowski und Dr. Markus Merck
Plausch mit Damen Die Verlosung

Das große Finale

Und die After-Show-Party: 
Jürgen Kohler, Horst Eckel, Kurt Beck und Thomas Anders

Fotos: (c) Peter Seydel, mit freundlicher Genehmigung.

Soweit die ersten Informationen zur Premiere der WM-KultTour in Mainz. Die nächste Show wird am 24.03. in Koblenz stattfinden.

That is all for the moment. We hope you got an impression about the show and Thomas new task for the next months. The next show will take place in Koblenz (March, 24th).

 

zu "Aktuelles" / back to "News"
zurück zur WM-KultTour-Seite
zu "Moderationen"
 

Copyright © 2005 Pinwand für Thomas Anders-Fans. Alle Rechte vorbehalten.
Erstellung: 12.12.2005, letzte Aktualisierung: 01.05.2006