2. Weihnachtsgala

 

Am 19.12. fand in der Koblenzer Rhein-Mosel-Halle die 2. Weihnachtsgala zu Gunsten der Krebsgesellschaft Rheinland-Pfalz statt.
Der Gastgeber, die RPR Promotion GmbH, hatte dazu viele Prominente begeistern können, die alle ohne Gage auftraten.

Während die

Thomas, spannte seine Fans, die zum Teil von weit her angereist waren, lange auf die Folter. Erst um 23:00 begann sein Auftritt.

- Und zwar etwas sehr ungewöhnlich!
Während seine Band bereits auf der Bühne war und nach der charmanten Anmoderation von Reiner Meutsch bereits die ersten Klänge von The Christmas Song erklingen ließen, ließ Thomas auf sich warten, sehr lange warten...

 

Wer Thomas kennt, denkt nun bestimmt, "Och, der kam wie immer zu spät." - Nein, Thomas hatte sich etwas Besonderes ausgedacht. Er stand nämlich am anderen Saal-Ende, sozusagen in Mitten des Publikums und stimmte erst recht spät in das Lied ein. Nun, auch endlich in Licht eingetaucht, machte er sich auf den Weg nach vorne, zur Bühne. - Da er aber, wie er betonte, zu Fuß zur Halle gekommen war, sollten ihm die paar Meter bis zur Bühne auch nichts mehr ausgemacht haben...

Insgesamt ca. 30 Minuten dauerte Thomas' Auftritt, der ganz im Zeichen amerikanischer Weihnachtslieder stand:

Jingle Bells
Let it snow
Walking in a Winter Wonderland
White Christmas
Stille Nacht, Heilige Nacht

Selbst das letzte Lied wurde nicht komplett in Deutsch interpretiert. Anfang und Ende waren in Englisch.

 

Direkt nach seinem Auftritt kam es dann zunächst einmal zur Scheckübergabe:
50.000 Euro konnten an diesem Abend für die Krebsgesellschaft Rheinland-Pfalz eingenommen werden. Abschließend fanden sich alle Künstler zum großen Finale auf der Bühne ein.

Und während das Publikum sich auf den Weg nach Hause machte, folgte für die Prominenten noch der eine oder andere Plausch und - ja, da waren sie wieder, diese Fans, die unbedingt noch Fotos haben wollten! Und auch bekamen, in diesem Sinne:

Thomas, danke für die "Pressekonferenz" und natürlich für die tolle Show. Das nächste Mal darf beides aber ruhig ein wenig länger dauern!

Fotos: Sabine Neff, mit freundlicher Genehmigung.